Verputzen, Teil 2

Lange genug war Ruhe, aber so langsam geht es dann auch wieder weiter – es gilt, den Sockel fertig zu verputzen.

Nachdem in Teil 1 bereits die Grundlagen gelegt wurden, spielte das Wetter der vergangenen Tage nicht wirklich mit. Wahlweise war es regnerisch oder schlicht und einfach zu heiß – Putz sollte grundsätzlich nicht in der heißen Mittagssonne bzw. bei direkter Sonneneinstrahlung verarbeitet werden, da das Wasser sonst zu schnell verdunstet und sich hässliche Risse bilden können.

An dieser Stelle möchte ich kurz das Verputzen des vorderen Teils vorstellen; für mich als Anfänger doch etwas mehr Herausforderung als eine glatte Wand.

Zunächst galt es, die Ziegelsteine vor weiterer Verschmutzung zu schützen; normals Kreppband hat allerdings überhaupt nicht gehalten, ebenso wie Putzband, welches vom Renovieren noch übrig war. Nach kurzer Beratung im Baumarkt wurde mir Panzertape empfohlen – gesagt, gesehen, gekauft und geklebt – hält!

Ziegelbogen abgeklebt mit Panzertape und Folie

Ziegelbogen abgeklebt mit Panzertape und Folie

Zwar hatte in einen Teil Putzschiene bereit befestigt, da ich aber noch einen weiteren Oberputz aufbringen möchte, muss es hier noch nicht zu 100% akkurat sein.

Also frisch ans Werk – 3 Liter Wasser in den Eimer, einen halben Sack SM700 (andersrum klumpt es wie blöd) und mit der Bohrmaschine fix verrührt.

Das Aufbringen war etwas schwieriger, da auch der kleine Teil oberhalb des Bogens ordentlich verputzt sein möchte – mit Fingerspitzengefühl war auch das möglich.

Verputzte Front, Ziegel noch verdeckt

Verputzte Front, Ziegel noch verdeckt

Etwa 45 Minuten später konnte sich das Ergebnis schon sehen lassen – nach weiteren 30-45 Minuten (in denen hatte ich die Rückseite verputzt) habe ich das Klebeband entfernt. Zu dem Zeitpunkt war der Putz soweit angezogen, dass das Abziehen ohne Probleme verlief.

Fertiges Ergebnis

Fertiges Ergebnis

Zuletzt fehlt noch der Oberputz für die Optik – allerdings ist nun erst einmal Warten angesagt, damit der Unterputz vernünftig trocknen kann.

Schreibe einen Kommentar