Der Grillanbau – Inbetriebnahme

Es hat lange genug gedauert, aber schlussendlich wurde er dann doch noch fertig:

Der Grillanbau am Pizzaofen konnte Anfang Mai 2015 feierlich in Betrieb genommen werden!

Frisch gepflastert steht es sich direkt viel besser!

Frisch gepflastert steht es sich direkt viel besser!

Nachdem der Platz vor dem Ofen endlich gepflastert wurde (ein Bachlauf war der Lieferant der Steine), konnte der Grill auch vollendet werden.

Die vorgehenden Bauabschnitte, sprich Fundament etc., sind in der Bauanleitung beschrieben.

Wie bereits ersichtlich ist, habe ich die Mauerkrone mit einer Aluminium-Abdeckung vor Stauwasser geschützt; je nach verwendetem Ziegeltyp bietet der Handel spezifische Abdeckungen an (meine Abdeckungen sind von dachrinnen-shop.de) und lassen sich mit einer Flex samt Alu-Scheibe wunderbar bearbeiten.

20150502-Grill03

Auflage für den Grillrost

Natürlich musste bereits beim Bau die Breite des Grillrost beachtet werden – sonst muss im Nachgang einiges nachgebessert werden.

Ich habe mich für folgende Variante entschieden: Für die Auflageträger (an drei Punkten links, rechts und Mitte hinten) habe ich 6mm-Löcher gebohrt. Aus einer Edelstahlstange (Vollmaterial, 5mm Durchmesser von eBay) habe ich passende Stifte geschnitten, die als Halter dienen. Ein hitzebeständiger Kleber sorgt für die passende Festigkeit.

Fertiger Grillplatz

Fertiger Grillplatz

Der fertige Grillplatz ist auf obigem Bild zu sehen. Damit die Glut nicht direkt auf der nackten Betonfläche liegt, habe ich aus einem (zwischenzeitlich abgerissenen) Gartengrill die Grillunterlage verwendet – sie isoliert die Hitze optimal nach unten und bringt die Glut auch noch 4cm näher an den Rost!

Wohl denn – gut Grill (oder so…)

Schreibe einen Kommentar